Law and Order in Grün

joan 03 August, 2007 11:45 politisches, seltsames Permalink Trackbacks (0)

Über die etwas seltsame Einstellung der Grünen zur Strafbarkeit des Konsums von Dopingmitteln hab ich mich ja schon kurz ausgelassen. Jetzt äußert sich der sportpolitische Sprecher der Grünen Winfried Hermann in der Jungle World erneut zum Thema - und ich sags lieber gleich - er hat es dadurch nicht besser gemacht.

Besonders hervorheben möchte ich eine kleine Randbemerkung zum Abstimmungsverhalten der Grünen als es um Strafbarkeit des Besitzes von Dopingmitteln ging. Exakt die Hälfte der Fraktion war nämlich dafür, was zeigt das die Repressionphantasien des Winfried Hermann nicht nur das Heischen nach Aufmerksamkeit eines einzelnen Abgeordneten sind.

Aber Auch zum Thema "illegale Drogen" lässt Turnvater Hermann einige Spitzen ab, nach denen man sich nicht mehr wundern braucht, warum unter Rot/Grün in diesem Bereich nichts passierte. Kleines Beispiel? Bitteschön:

[...] Das [gerade die Grünen die neue Law-and-Order-Partei sind] mag insofern irritierend sein, weil die Grünen lange Zeit in Sachen Drogen sehr liberal aufgetreten sind und gesagt haben, da bringt das Strafgesetzbuch nichts. Ich persönlich bin aber schon lange nicht mehr dieser Meinung. Ganz früher habe ich das auch mal gedacht, aber ich bin sowohl im Drogenkampf für eine harte Linie als auch beim Doping. Ich halte aber fest: Doping und Drogen sind nicht das Gleiche. Drogen machen die Menschen krank und abhängig, Drogenabhängige sind eher Opfer. [...]


« zum letzten Artikel « - » zum nächsten Artikel »


Kommentare

  1. Der geistige Amoklauf...

    eines Einzelt?ters ...
    Winnie, bleibt besser bei der Sportpolitik und ?berlass die Drogenpolitik Leuten mit Ahnung!

    PS: http://wiki.gruene-jugend.de/index.php/Brief_an_Winfried_Hermann

    geschrieben von ein gr?ner — 06 Aug 2007, 15:31

  2. politik stinkt

    Es ist nicht nur so, das nichts bewegt wurde, die rot/gruene Regierung hat es sogar noch geschafft so einiges zusaetzlich zu verbieten.

    Vergesst die gruenen und linken, das ist alles nur Stimmenfang. Keine Regierung w?rde es legalisieren, weil die Macht nicht bei den Politikern liegt, sondern ihren Geldgebern.

    geschrieben von corny — 08 Aug 2007, 22:34


Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Powered by LifeType
© 2006 - Design by Omar Romero (all rights reserved)